Prüfungsangst bei Kindern bewältigen – Was Eltern tun können

Gastbeitrag _ Janine Müller

Die Monate vor den großen Abschlussprüfungen in der Schule sind für die Schüler und auch für die Eltern eine Herausforderung.

Wie Sie Ihrem Kind bei den Prüfungen helfen können und die Prüfungsangst bei Kindern überwinden, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Prüfungsängste bei Kindern bewältigen.
Prüfungsängste bei Kindern bewältigen.

 

Wie Sie Ihr Kind in stressigen Schulzeiten optimal unterstützen können

Wenn die Prüfungen näher rücken, steigen der Stresslevel und der Druck für die Kinder.

Je nach Gemüt des Kindes kann das zu nervenaufreibenden Zeiten im Haus führen. Manche Kinder entwickeln regelrechte Prüfungsängste.

Neben dem Lernen möchte man natürlich seine Freunde und Hobbys nicht vernachlässigen und muss versuchen einen Mittelweg zu finden, um dieser Prüfungsangst zu entkommen.

Als Elternteil möchte man seinem Kind die bestmögliche Unterstützung geben. Im Folgenden finden Sie einige Ratschläge, wie Sie Ihrem Kind helfen, die Prüfungsangst zu bewältigen.

Freiraum für Kinder in stressigen Schulzeiten

Lassen Sie Ihrem Kind den Freiraum den es braucht, gerade in der Zeit vor großen Prüfungen wie dem Abitur, wird das Kind viel Zeit in seinem Zimmer sein und sich auf das Lernen konzentrieren.

Wenn es dann mal eine Verabredung mit Freunden hat oder einen freien Nachmittag verbringen möchte, lassen Sie es und bestärken Sie Ihre Tochter oder Ihren Sohn.

Sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind ungestört lernen kann. Sagen Sie jüngeren Geschwistern, dass sie etwas ruhiger im Haus sein sollen und beachten Sie dies auch selbst.

Vier Wochen vor den Abiturprüfungen mit lauten Renovierungsarbeiten im Haus zu beginnen, ist eher ungünstig. Wenn ihr Kind Hilfe benötigt, versuchen Sie so gut es geht zu helfen. Auch wenn sie den Lösungsweg oder die Antwort nicht kennen, probieren Sie gemeinsam durch Recherchen im Internet oder in Fachbüchern zu einer Antwort zu kommen.

Wenn Sie bemerken, dass ihr Kind große Angst vor den Prüfungen hat, sprechen Sie mit ihm darüber. Im schlimmsten Fall kann man mit einem Arzt darüber sprechen oder sich in der Apotheke über Naturheilmittel gegen Prüfungsängste bei Kindern informieren.

Zeigen Sie Ihrem Kind, dass es Ihnen wichtig ist, dass es die Prüfungszeit erfolgreich meistern kann.

Gemeinsame Unternehmungen vor wichtigen Prüfungen Ihres Kindes

Wie wäre es mit kleineren Unternehmungen gemeinsam mit der Familie?

Auch wenn Ihr Kind viel zu tun hat, sollten Sie Zeit einplanen, in der Sie gemeinsam etwas unternehmen können.

Regelmäßige kleine Spaziergänge als kurze Pause vom Lernen, verschaffen Ablenkung und können helfen, dass die Konzentration etwas gesteigert wird. Versuchen Sie die Motivation des Kindes hochzuhalten.

Planen Sie einen Urlaub für die Zeit nach den Klausuren, so hat Ihr Kind neben den Prüfungen ein weiteres Ziel vor Augen, auf dass es sich freuen kann.

Wenn Familienurlaub für das Kind nicht interessant genug ist, erlauben Sie ihm alternativ eine kleine Reise mit Freunden.

Natürlich steht nach den Prüfungen immer eine große Abschlussfeier an und es wird viel organisiert.

Ein besonderes Highlight ist das Abschlussjahrbuch. Bei www.abizeitung-druckstdu.de findet man viele Tipps rund um das Abibuch und weiteres rund um das Thema Abitur.

Wenn die Prüfungen vorbei sind und Ihr Kind stolz sein Abschlusszeugnis in der Hand hält, wissen Sie, dass sich die anstrengende Zeit gelohnt hat.

Die wichtigsten Punkte für Eltern kurz zusammengefasst

Um Ihr Kind optimal zu unterstützen, sollten Sie sich wie folgt merken. Prüfungsängste bei Kindern lassen sich so bestens bewältigen:

  • Unterstützen Sie Ihr Kind bestmöglich
  • Lassen Sie Ihrem Kind den nötigen Freiraum in Prüfungszeiten
  • Freunde sind für Kinder sehr wichtig, gewähren Sie Ihrem Kind gemeinsame Unternehmungen mit Freunden am Nachmittag
  • Sorgen Sie für Ruhe in der Wohnung oder im Haus, damit Ihr Kind gut und ungestört lernen kann
  • Zeigen Sie selbst Interesse für die inhaltlichen Aufgaben Ihres Kindes, informieren Sie sich über die Prüfungsfragen und Aufgaben im Internet oder in Fachbüchern
  • Sprechen Sie mit Ihrem Kind über die Emotionen vor Prüfungen (Stichwort Prüfungsangst)
  • Planen Sie vor, während und nach den Prüfungen gemeinsame Unternehmungen ein (Urlaub, Spaziergänge etc.)

 

Wie haben Sie die Prüfungszeit Ihres Kindes oder Ihre eigene Prüfungsängste in der Schule bewältigt?
Schreiben Sie uns Ihre Erfahrungen unten in das Kommentarfeld.

Viel Erfolg

 

3 Gedanken zu „Prüfungsangst bei Kindern bewältigen – Was Eltern tun können“

  1. Hallo mein Sohn steht noch nicht vor dem Abi aber auch in den Grundschulen gibt es viel Druck.
    Vor den Prüfungen frage uch ihn im Alltag ab ausserdem hab, das lockert das Lernen etwas auf. Mit Schüsslersalz habe ich gute Erfahrungen gemacht.mit Nr.5 und Nr.7 bei Prüfungsangst ;-))

    Liebe Grüsse Missionmom

  2. Das Schulsystem ab der Grundschule ist leider so ausgelegt, dass es Leistung, Leistung und Leistung von den Schülern verlangt. Für alles andere bleibt wenig Zeit oder auch keine Lust.
    Der Druck überträgt sich auf die körperliche und psychische Entwicklung des Kindes.

    Eltern sollten schon während der Grundschulzeit sich zur Fürsorge üben und Interesse an den Aufgaben der Kinder zeigen. Ab der Pubertät und im Abitur wird alles ein wenig anders.

    Wir wünschen viel Erfolg!

  3. Als Ergänzung zu dem sehr guten Artikel:
    Wenn es um Nachhilfe geht, sind Eltern meistens eher ungeeignet. Das liegt einfach daran, dass man mit den eigenen Sprösslingen grundsätzlich ungeduldiger ist, als andere.
    Sinnvoller ist hier eher ein älterer Schüler oder ein Nachhilfelehrer.
    Liebe Grüße
    Magda

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *