Kleinkinder zu Hause beschäftigen – Eltern Tipps in Ausnahmesituationen

Besonders in schwierigen Zeiten müssen Eltern ihre Kinder zu Hause beschäftigen. Die Aufgabe besteht darin, Kindern ein sicheres Umfeld zu bieten, wo sie trotz aller Umstände spielen, lernen und sich wohl fühlen dürfen. Das ist schließlich ihr Recht.

Da sich viele Eltern aktuell fragen, wie sie ihre Kinder zu Hause beschäftigen können, erfahren Sie nun Möglichkeiten, was sie alles mit Ihrem Kind tun können, damit der Alltag zu Hause nicht allzu langweilig wird.

Wie sich Eltern mit Kindern zu Hause beschäftigen können

Nehmen Sie sich mit Kindern bei allem was Sie tun viel Zeit. Diese Zeit haben Sie nun ausreichend zur Verfügung. Sie können diese Zeit gemeinsam nutzen.

Suchen Sie sich bei jeder Gelegenheit eine ruhige Umgebung aus. Schaffen Sie gemütliche Ecken und Nischen zum Verweilen im Kinderzimmer. Eine ruhige Umgebung hilft Kindern, sich zu entspannen und auf Schulaufgaben einzulassen.

Bereiten Sie die Spiele gemeinsam mit Ihren Kindern vor. Mit einer gemeinsamen Vorbereitung von Spielen, lassen sich Kinder zu Hause beschäftigen.

Versuchen Sie mit Kindern gemeinsam kochen. Bringen Sie Ihr Kind immer in das Geschehen zu Hause mit ein. Gehen Sie auf die Wünsche Ihres Kindes ein, bieten Sie den Kindern Freiräume zum Ausprobieren und Lernen.

Da sich die Arbeit im Haushalt nun sehr stark anhäufen wird, können Sie getrost auch Aufgaben im Haushalt an Kinder abgeben. Dies ist doch eine wundervolle Möglichkeit, wie Sie Kinder zu Hause beschäftigen können. Mit unterschiedlichen Aufgaben im Haushalt lernen Kinder, Verantwortung zu übernehmen und unterstützen die Eltern.

Sie haben viel Zeit zum Aufräumen. Da Sie nun länger als sonst mit Kindern zu Hause Beschäftigung suchen werden, können Sie versuchen täglich mit Kindern gemeinsam aufzuräumen. Dabei sollte jeder für sein eigenes Zimmer verantwortlich sein. Oder Sie räumen gemeinsam jeweils die einzelnen Zimmer in Ihrer Wohnung auf.

Was Eltern mit Kindern zu Hause spielen können

Um Kinder zu Hause beschäftigen zu können brauchen Sie nicht nur starke Nerven, sondern auch Ideen für gemeinsame Spielestunden.

Die Klassiker hierbei sind sicherlich Brettspiele für Kinder*. Lassen Sie Ihr Kind entscheiden, welches Brettspiel ihr gemeinsam spielen könnt. Brettspiele Klassiker wie Saga Land oder Mensch-ärgere-dich-nicht sind immer hilfreich, um sich ein wenig vom Geschehen abzulenken.

Stellen Sie je nach Möglichkeit einen Mal- und Basteltisch* im Zimmer oder Flur auf. Basteltische sind als Rückzugsorte für Kinder ideal. Ohne Bedenken können Sie Ihr Kind am Tisch basteln und malen lassen. Sie brauchen sich keine Sorgen machen, dass der Tisch voll bemalt wird oder klebrig wird – denn dafür ist er ja da. Mit einem Kinder Mal- und Basteltisch ersparen Sie sich viele Nerven und können ihre .

 

Aktuell gibt es schöne Indoor Trampolin Angebote für Kinder*. Ein Indoor Trampolin ist für Zu Hause konzipiert und passt auch problemlos in kleinere Kinderzimmer. Sie können es kindersicher aufbauen und selbst Kleinkinder drauf springen lassen. Denn viele Indoor Trampoline besitzen eine Halterung für das sichere Springen.

 

Sie können schließlich auch die Fenster mit Malfarbe bemalen*. Spezielle Malfarbe für Fenster lässt sich später auch wieder gründlich wegwischen, so als wäre nie etwas dagewesen. Lassen Sie Ihr Kind Tiermotive, Bäume und Pflanzen auf die Fensterscheibe malen.

Multimedia Zeit für Kleinkinder eingrenzen

Sehr häufig machen Eltern den Fehler und lassen ihre Kinder zu lange vor der Spielkonsole sitzen.

Vor allem jetzt, wo die Zeit zu Hause mit Kindern so anstrengend wird, nehmen Eltern die lange Spielzeit von Kindern vor der Playstation in Kauf, um etwas Ruhe für sich selbst zu finden.

Die Anfälligkeit von Kindern für Multimedia ist somit besonders hoch. Die Gefahr, dass Kinder sogar deswegen ihre Schulaufgaben vernachlässigen ist sehr gefährlich.

Schützen Sie Ihr Kind, indem Sie die Spielzeiten an der Spielkonsole kontrollieren. Begrenzen Sie die Spielzeit an Computern und Tablets. Verteilen Sie die kurze Spielzeiten auf unterschiedliche Tageszeiten.

Versuchen Sie hierzu Absprachen mit Ihrem Kind zu vereinbaren.

Was das eigene Zuhause für Kinder in schwierigen Zeiten bedeutet

Kinder merken mit Sicherheit, dass sich aktuell etwas ungewöhnliches in ihrer Umgebung tut.

Allein deswegen, dass sie nicht mehr zur Schule gehen müssen, wird das Gefühl sicherlich noch verstärken.

Denn zur Schule müssen Kinder immer gehen, auch wenn sie es nicht wollen. Und es muss schon etwas sehr gravierendes passieren, sodass Schulkinder zuhause bleiben dürfen.

Diese Unsicherheit merken Schulkinder sofort. Sollte Ihr Kind wissen wollen, warum die Schule momentan geschlossen bleiben muss, dann erklären Sie klar und deutlich, um was es geht.

Kinder suchen in schwierigen Zeiten ein sicheres Umfeld. Die Sicherheit im eigenen Zuhause bedeutet Kindern sehr viel.

Versuchen Sie gegenseitig Vertrauen aufzubauen. Dieses Vertrauen zwischen Eltern und Kindern ist wichtig für die Kinderentwicklung.

Bleiben Sie zuversichtlich, dass sich schon bald alles wieder normalisiert und Ihr Kind wieder zur Schule gehen kann. Bis dahin machen Sie die Schulaufgaben gemeinsam zu Hause und sorgen für eine wohlige Atmosphäre.

Erschwerte Umstände verlangen auch von Eltern höchste Bereitschaft. Auch wenn Sie sonst immer alles geben. Diesmal liegt Ihnen mehr auf den Schultern.

Gutes Gelingen für zuhause
Bleiben Sie gesund!

*affiliate Link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.